Österreich

AUA meldet Passagierrekord für den März und das erste Quartal 2012

Foto: Austrian Wings Media Crew

Austrian Airlines haben im März 2012 893.600 Passagiere befördert und damit trotz einer um zwei Flugzeuge verkleinerten Flotte und der Nahostkrise ein Passagierplus von 12 Prozent gegenüber dem März 2011 erzielt. Die Auslastung der Flüge (=Passagierfaktor) lag im Durchschnitt bei 73,6 Prozent und damit um 3,5 Prozentpunkte über dem Niveau des Vorjahresmonats. Das Angebot gemessen an den Angebotenen Sitzkilometern (ASK) stieg um 9,4 Prozent. Die Ausgelasteten Passagierkilometer (RPK) stiegen um 14,9 Prozent.

Im Zeitraum Jänner bis März 2012 lag die Passagierzahl mit rund 2.349.900 um 10,1 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Nie zuvor wurden im ersten Quartal mehr Passagiere befördert als heuer. Die Auslastung stieg um 2,1 Prozentpunkte auf 70,6 Prozent. Die ASK sind um 6,4 Prozent gestiegen, die RPK sind um 9,8 Prozent gestiegen.

Europa

Im März 2012 sind rund 724.000 Passagiere in Europa mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 11,2 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 1,4 Prozentpunkte auf 68,9 Prozent gestiegen. Austrian Airlines haben die ASK um 8,4 Prozent erhöht, die RPK sind um 10,7 Prozent gestiegen.

Im Zeitraum Jänner bis März 2012 sind in Europa 1,9 Millionen oder 11,5 Prozent mehr Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Die Auslastung ist um 2,5 Prozentpunkte auf 66,3 Prozent gestiegen. Die ASK konnten um 7,6 Prozent und die RPK um 11,8 Prozent erhöht werden.

Interkontinental

Im März 2012 ist die Zahl der Passagiere auf Interkontinental-Flügen um 10,9 Prozent auf 137.900 gestiegen. Die Auslastung lag mit 77,5 Prozent um 5,6 Prozentpunkte über dem Niveau des Vorjahres. Austrian Airlines haben die ASK um 8,1 Prozent erhöht. Die RPK sind um 16,5 Prozent gestiegen.

Im Zeitraum Jänner bis März 2012 haben Austrian Airlines rund 366.700 Passagiere befördert, das sind trotz der Auswirkungen der Krisen im Nahen Osten um 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 2,1 Prozentpunkte auf 74 Prozent gestiegen. Austrian Airlines haben die ASK um 4,4 Prozent erhöht. Die RPK sind um 7,5 Prozent gestiegen.

Charter

Im März 2012 lag die Zahl der Passagiere mit 31.700 um 43,9 Prozent über dem Vorjahr. Die Auslastung ist um 0,2 Prozentpunkte leicht auf 74,8 Prozent gesunken. Austrian Airlines haben die ASK um 42,4 Prozent deutlich gesteigert. Die RPK sind um 42 Prozent gestiegen.

Im Zeitraum Jänner bis März 2012 haben Austrian Airlines im Chartergeschäft 82.400 Passagiere befördert. Das waren 14,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Auslastung sank um 0,8 Prozentpunkte auf 73,9 Prozent. Die ASK stiegen um 22,2 Prozent, die RPK stiegen um 20,8 Prozent.

Die Zahlen im Detail:

AUSTRIAN AIRLINES (Austrian + Austrian arrows + Lauda Air)

 

VERKEHRSLEISTUNG

 
 

März

 
 

Jän. - Mär.

 
 

2012

 
 

+/- % VJ

 
 

2012

 
 

+/- % VJ

 
 

Ausgelastete Passagier-Km (RPK) Mio

 
 

1.420,8

 
 

14,9

 
 

3.789,0

 
 

9,8

 
 

Linie

 
 

1.356,8

 
 

13,9

 
 

3.623,8

 
 

9,3

 
 

Europa

 
 

588,6

 
 

10,7

 
 

1.557,2

 
 

11,8

 
 

Interkontinental

 
 

768,2

 
 

16,5

 
 

2.066,6

 
 

7,5

 
 

Charter

 
 

64,0

 
 

42,0

 
 

165,3

 
 

20,8

 
 

Angebotene Sitz-Km (ASK) Mio

 
 

1.930,9

 
 

9,4

 
 

5.365,5

 
 

6,4

 
 

Linie

 
 

1.845,4

 
 

8,2

 
 

5.141,8

 
 

5,8

 
 

Europa

 
 

854,0

 
 

8,4

 
 

2.347,4

 
 

7,6

 
 

Interkontinental

 
 

991,4

 
 

8,1

 
 

2.794,4

 
 

4,4

 
 

Charter

 
 

85,5

 
 

42,4

 
 

223,6

 
 

22,2

 
 

Passagierfaktor %

 
 

73,6

 
 

3,5

 
 

P.

 
 

70,6

 
 

2,1

 
 

P.

 
 

Linie

 
 

73,5

 
 

3,6

 
 

P.

 
 

70,5

 
 

2,2

 
 

P.

 
 

Europa

 
 

68,9

 
 

1,4

 
 

P.

 
 

66,3

 
 

2,5

 
 

P.

 
 

Interkontinental

 
 

77,5

 
 

5,6

 
 

P.

 
 

74,0

 
 

2,1

 
 

P.

 
 

Charter

 
 

74,8

 
 

-0,2

 
 

P.

 
 

73,9

 
 

-0,8

 
 

P.

 
 

Beförderte Passagiere 000

 
 

893,6

 
 

12,0

 
 

2.349,9

 
 

10,1

 
 

Linie

 
 

861,9

 
 

11,1

 
 

2.267,4

 
 

10,0

 
 

Europa

 
 

724,0

 
 

11,2

 
 

1.900,7

 
 

11,5

 
 

Interkontinental

 
 

137,9

 
 

10,9

 
 

366,7

 
 

2,8

 
 

Charter

 
 

31,7

 
 

43,9

 
 

82,4

 
 

14,2

 
 

Ausgelastete Tonnen-Km (RTK) Mio

 
 

173,7

 
 

10,2

 
 

463,9

 
 

6,0

 
 

Linie

 
 

167,2

 
 

9,3

 
 

447,3

 
 

5,5

 
 

Europa

 
 

59,2

 
 

10,7

 
 

156,1

 
 

11,3

 
 

Interkontinental

 
 

108,0

 
 

8,5

 
 

291,2

 
 

2,7

 
 

Charter

 
 

6,4

 
 

41,9

 
 

16,6

 
 

20,7

 
 

Angebotene Tonnen-Km (ATK) Mio

 
 

244,1

 
 

1,8

 
 

679,9

 
 

-1,6

 
 

Linie

 
 

235,3

 
 

0,9

 
 

656,9

 
 

-2,2

 
 

Europa

 
 

89,4

 
 

-2,4

 
 

245,1

 
 

-4,0

 
 

Interkontinental

 
 

145,9

 
 

3,0

 
 

411,8

 
 

-1,1

 
 

Charter

 
 

8,8

 
 

36,8

 
 

23,0

 
 

17,4

 
 

Gewichtsladefaktor %

 
 

71,1

 
 

5,4

 
 

P.

 
 

68,2

 
 

4,9

 
 

P.

 
 

Linie

 
 

71,1

 
 

5,5

 
 

P.

 
 

68,1

 
 

5,0

 
 

P.

 
 

Europa

 
 

66,2

 
 

7,8

 
 

P.

 
 

63,7

 
 

8,7

 
 

P.

 
 

Interkontinental

 
 

74,1

 
 

3,8

 
 

P.

 
 

70,7

 
 

2,6

 
 

P.

 
 

Charter

 
 

73,2

 
 

2,6

 
 

P.

 
 

72,2

 
 

2,0

 
 

P.

 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

AUA plant angeblich bereits Umschulung von Tyrolean Piloten auf Airbus-Flotte

AUA – schon 20 Piloten verlassen das Unternehmen fix

AUA-Verhandlungen festgefahren

[U] Betriebsrat: Bis zu 300 Piloten könnten AUA verlassen

Zeitung: 45 AUA-Piloten wollen Airline den Rücken kehren

[U] Tyrolean Personal protestierte vor ÖGB-Gebäude

AUA gibt Marke “Austrian Arrows” auf

Gewerkschaft kündigt Tyrolean KV einseitig auf

5. April als AUA-Lostag

AUA: Bis zu 900 “alte” Verträge betroffen – Piloten drohen mit Abwanderung

AUA “finalisiert” Arbeitsprogramm für die Zukunft – aber noch keine Einigung mit Piloten

AUA-Personalvertreter sehen Wirtschaftsstandort Wien in Gefahr

600 Mitarbeiter auf AUA-Betriebsversammlung

Minhard kritisiert “Heute”-Bericht: “Mitarbeiter sind nicht schuld an der AUA-Misere!”

AUA startet mit Umschulung der 737-Piloten

AUA: 2012 wird der Rotstift angesetzt – radikale Flottenreduktion geplant

Zur Situation der AUA

AUA bestätigt Austrian Wings Berichterstattung – alle 11 B737 werden ausgeflottet

Beschwerden bei Lauda Air (AUA) über Aussagen von Niki Lauda

(red / AUA)