Österreich

Weitere AUA Boeing 767-300ER (OE-LAW) hat Winglets erhalten

Die OE-LAW bei ihrer Landung in Wien mit Winglets - Foto: Chris Jilli
Die OE-LAW bei ihrer Landung in Wien mit Winglets - Foto: Chris Jilli

Mit der OE-LAW, die heute nach Wien zurückgekehrt ist, hat die fünfte von insgesamt sechs Boeing 767-300ER der AUA Winglets erhalten.

Als letztes Flugzeug der 767 Flotte von Austrian wird die OE-LAT in Kürze ebenfalls mit Winglets ausgestattet werden.

Im Vergleich zur herkömmlichen Boeing 767 sparen die Flugzeuge mit Winglets auf jedem Flug nun etwa fünf bis sechs Prozent des Treibstoffverbrauchs. Auf einem Flug von Wien nach New York und zurück sind das etwas mehr als fünf Tonnen Treibstoff, die eingespart werden.

Die AUA hatte zunächst lediglich vier Boeing 767 mit dieser treibstoffsparenden technischen Maßnahme nachgerüstet und sich Ende letzten Jahres entschlossen, auch die beiden verbliebenen Flugzeuge entsprechend nachzurüsten (Austrian Wings berichtete).

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Austrian stattet gesamte Boeing 767-Flotte mit Winglets aus

Erste AUA 767 (OE-LAE) mit Winglets eingetroffen

Dritte Austrian 767 (OE-LAZ) mit Winglets ausgerüstetAUA - zweite 767 (OE-LAY) mit Winglets ausgerüstet

Übung - Eurofighter zwingen AUA Boeing 767 zur LandungAUA - zweite 767 hat Star Alliance Farben verloren

Boeing 767 OE-LAZ jetzt in AUA Farben

AUA - Winglets für 737-700

(red)