International

Toxische Dämpfe an Bord von British Airways B747-400

Am 14. Februar drangen offenbar toxische Dämpfe, mutmaßlich Öldämpfe von den Triebwerken, in die Kabine einer British Airways Boeing 747-400 (Reg.: G-CIVF) ein. Vier Besatzungsmitglieder klagten über gesundheitliche Beschwerden, die Besatzung führte eine Sicherheitslandung in Las Vegas durch.

Der Vorfall ereignete sich auf dem Flug BA 268 von Los Angeles nach London Heathrow. Rund 230 Kilometer südöstlich von Las Vegas bemerkte die Besatzung in einer Flughöhe von 33.000 Fuß einen beißenden Geruch an Bord.

Die Piloten legten umgehend ihre Sauerstoffmasken und entschieden sich ursprünglich zur Rückkehr nach Los Angeles. Nachdem jedoch kurz darauf vier Besatzungsmitglieder über gesundheitliche Beschwerden klagten, revidierten die Flugzeugführer ihre Entscheidung und landeten schließlich in Las Vegas.

(red / Titelbild: British Airways Boeing 747-400 - Foto: Chris Jilli)